Holen Sie sich Hilfe: Die Corona-Krise belastet die Psyche!

Die Corona-Krise hat den sozialen Alltag in Deutschland bereits seit mehreren Wochen erheblich verändert: Ausgehbeschränkungen, Kontaktverbote, geschlossene Läden, Kitas, Schulen, Universitäten, Pflegeeinrichtungen für Senioren, Besuchsverbot in Kliniken, eine lahmgelegte Gastronomie- all das birgt Konfliktpotential.

Die massiven Einschränkungen im Alltagsleben wie die limitierte Bewegungsfreiheit, der Mangel an Sozialkontakten, Veränderungen im Arbeitsalltag wie Homeoffice und Kurzarbeit, ein ungewohnter 24/7- Modus für viele Familien, die fehlenden Gruppenaktivitäten wie z.B. religiöse Zusammenkünfte, Kurs-und Bildungsangebote, Sport und Bewegung können zu erheblichen  gesundheitlichen Belastungen psychischer wie auch physischer Art führen. Es fehlen die täglichen Strukturen, Routinen und Ausgleichsmöglichkeiten. Für viele bedeutet diese Situation auch, finanzielle Einbußen hinnehmen zu müssen und für manch einen steht sogar die Existenz auf dem Spiel. Dazu kommt die Sorge um die eigene Gesundheit.

Die momentane Lage schürt Verunsicherung, diverse Ängste, Unverständnis, Wut, Ärger, Frustration. Einsamkeit, Ausweglosigkeit, Schlafstörungen, Langeweile, Depressionen, Aggressionen und ein Potential für zunehmende häusliche Gewalt und einen erhöhten Suchtmittelmissbrauch sind mögliche Konsequenzen dieser Krise.

Auch in meiner Praxis haben sich bereits Menschen mit verschiedenen Themen rund um „Corona“ gemeldet.

  • Da gibt es die Logopädin, die sich ausrechnet, wie lange sie ihre Praxis halten kann unter den geringeren Patientenzahlen.
  • Die Krankenschwester, deren Berufsalltag direkten Veränderungen unterworfen ist und die unter der besonderen Ansteckungs-Disposition leidet.
  • Eine Klientin klagt über die Herausforderung des neuen Alltags mit Homeoffice beider Partner und Homeschooling der Kinder. Da gibt es so manch neue Situation zu bewältigen.
  • Tränen flossen bei einer anderen Klientin, die unter der Kontaktsperre und deren Folgen sehr litt. Ihr fehlen die Begegnungen und Herzensverbindungen mit ihren Familienangehörigen und Freunden. „Ich möchte so gerne wieder meine Enkelkinder in den Arm nehmen. Ich vermisse sie so!“
  • Darüber hinaus nehmen die Menschen aufgrund der sich ausbreitenden Sorge sich anstecken zu können auch verstärkt die Möglichkeit der online-Sitzungen wahr.

Am Ende der Sitzungen gab es immer eine positive Veränderung. Meine Klienten konnten wieder gestärkt und klarer das momentane Leben betrachten.

Unser aller Alltag hat sich verändert und wir alle spüren dies mehr und mehr. Es sind neue Themen, neue Situationen, die sich zeigen. So möchte ich Ihnen Mut zusprechen, meine Angebote zu nutzen. Kommen Sie in meine Praxis- live oder online! Wir können gerne im gemeinsamen Gespräch und in der Draufsicht schauen, was möglich ist, um wieder mehr Stabilität und Beruhigung in Ihren Alltag zu bringen.

Ich freue mich auf Sie!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü