Über mich

Stationen – Eindrücke – Qualifikationen

Geboren und aufgewachsen bin ich in West-Berlin.

Das Studium als Diplom Geographin habe ich an der Freien Universität Berlin sowie an der Universität Trier/ Fachbereich Geowissenschaften absolviert. Neben einer wissenschaftlichen und interdisziplinäres Denk- und Arbeitsweise habe ich ein breitgefächertes Wissen und Verständnis über die Diversität unseres Planeten auf verschiedenen Ebenen erwerben können. Dazu gehören natur- und umweltwissenschaftliche Themen wie auch anthropogene Aspekte wie Kultur und Wirtschaft. Letztendlich hat das Studium meine Verbundenheit zur Natur verankert.

Der Lebensabschnitt der Familiengründung ist ein wesentlicher Teil meines Lebens, der mich in vielen Facetten geprägt hat. Die Zeit mit meinen Kindern hat einen unschätzbaren Wert für mich und hat mich in meiner Persönlichkeit und Sozialkompetenz geformt.

Meine Yogalehrerausbildung mit über 500 Stunden absolvierte ich bei Michael Örs an der Paracelsusschule in Mannheim. Auf dieses breite Fundament aufbauend erweitere ich seitdem mein Wissen und meine Selbsterfahrung durch regelmäßige Fortbildungen und Seminare. Dabei spielt sowohl das Kennenlernen verschiedener Yoga-Stile und Richtungen sowie das Vertiefen verschiedener Schwerpunktthemen eine wesentliche Rolle als auch das zunehmende Verständnis für das umfassende System der Yogalehre im Sinne einer ganzheitlichen Lebensführung.

Daneben habe ich die Übungsleiter- Lizenzen „Orthopädische Erkrankungen“ und „Innere Erkrankungen“ im Bereich Rehabilitationssport erworben, für den Bereich Präventionssport sind es die Profile „Wirbelsäulengymnastik“ sowie „Stressbewältigung und Entspannung“. Auch hier erweitern regelmäßige Fortbildungen mein Repertoire.

Aufgrund dieser Kombination bringe ich großes Verständnis für den Umgang mit Bewegungseinschränkungen mit und kann meine Yogastunden ganz auf die körperlichen und vitalen Gegebenheiten meiner Teilnehmer anpassen.

Aus dem Wunsch heraus, die eigenen Lebensthemen zu verstehen und Veränderungen anzustreben bzw. zuzulassen ging mein Interesse verstärkt in Richtung Psychologie. Auch die Erfahrungen in meinen Kursen führten dazu, meine Kompetenzen in Richtung psychotherapeutisches Wissen und somit meine Tätigkeitsfelder erweitern zu wollen.

Die Erteilung der „Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde eingeschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie“ wurde durch das Gesundheitsamt in Mainz erteilt.

Nach einem Praktikum in einer psychosomatischen Klinik entschloss ich mich, die dreijährige Fortbildung zur Hakomi-Therapeutin am Hakomi Institute of Europe e.V. zu absolvieren. Hierbei handelt es sich um eine tiefenpsychologisch fundierte Körperpsychotherapiemethode.

Im Anschluß daran begleitete ich eine Ausbildungsgruppe am Hakomi-Institut als Tutorin.

Weitere Qualifikationen und Erfahrungen konnte ich im Bereich „Lösungsorientiertes Stressmanagement“ sowie auf dem Gebiet der Meditation erwerben.

An den Volkshochschulen bin ich Dozentin und gebe Kurse zur Stressbewältigung.

All dies zusammen prägt mich in meiner Arbeit als Therapeutin und Yogalehrerin. In Verantwortung und Respekt vor dem Gegenüber- aber auch mit Interesse und Offenheit sowie Freude an der Begleitung, findet meine innere Haltung ihren Ausdruck.

Menü